Über 90 Jahre Experimentalfunk in Wismar

Reinecke, (Dipl.-?) Ing.

Akademiedirektor Schmidt hatte Ing. (evtl. Dipl.-Ing.?) Reinecke am Jahresende 1911eingestellt. Es war der dringend notwendig gewordene Ersatz für den Ing. Weber. Es war eine gut gemeinte Idee, den Studenten zügig den ausgefallenen Unterrichtsstoff anzubieten. Dazu dieser Aushang vom Direktor Schmidt mit der Ankündigung der ersten Lehrveranstaltung dazu an einem Samstag Nachmittag.

Dieser führte zu einem Aufschrei und einer massiven Beschwerde der jungen Studiker gegen den angekündigten Sonntags-Vortrag des "...neuen Herrn".

Auf diese Beschwerde hin wird Direktor Schmidt vom Rat zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Ratsprotokoll von1924

In einem Ratsprotokoll vom 11. Juni 1924 findet sich im Zusammenhang mit der Übergabe eines Röntgenapparats an die Akademie der Vermerk zu den Abnehmern, "... Dr. Reinecke und Heinrich." Dieser Dr. Reinecke könnte identisch sein.

...in weiterer Klärung...

 

zurück zur

Dozenten-

Übersicht