Über 90 Jahre Experimentalfunk in Wismar

Schnellschreiber von S & H

In einem Brief aus Chemnitz listete der (damals noch) Dipl.-Ing. Kurt Heinrich am 6. September 1923 dem Wismarer Bildungsamt die Geräte und Materialien auf, die er zu dem Zeitpunkt zusammenstellte, um sie aus seinem bisherigen Privatinstitut als Lehrmittel in das Elektrotechnische Institut (als An-Institut der Wismarer Akademie) zu transferieren.

Heinrich bringt seinen eigenen Telegraphenschreiber von Siemens & Halske ein