Über 90 Jahre Experimentalfunk in Wismar

Radiosportverband RSV e.V. 1990 in Mecklenburg-Vorpommern

Diese Rückblende ist all' denen gewidmet, die sich in der Zeit des gesamtgesellschaftlichen Umbruchs in der DDR und seinen gewaltigen Herausforderungen für jeden einzelnen zusätzlich noch mit der Neuorganisation des Amateurfunks speziell hier in den drei Nordbezirken engagierten. Und es waren weit mehr, als nur die wenigen, die nach 30 Jahren noch im Fokus der Erinnerungen stehen.

Unter Einbeziehung des regionalem Aspekts widerspiegelt diese Seite die 9 Monate des ersten frei gewählten Amateurfunkverbandes der DDR, dem RSV e.V. (gegründet am 24. März 1990) bis hin zur Zusammenführung der Funkamateure der ehemaligen drei DDR-Nordbezirke in einen Distrikt - der Geburtsstunde des Distrikts Mecklenburg-Vorpommern am 27. Oktober 1990 in Güstrow.

Dokumentiert und teils kommentiert sind hier damalige Briefe und Infoblätter zu den lokalen Radioklubs, zu dem von ihnen gewählten Regionalrat mit seinen Referenten und anderen Unterstützern des Bezirks Rostock bis zur Wahl des ersten Distriktsvorstands MV in Güstrow am 27. Oktober 1990 … bis hin zum allerletzten RSV-Rundspruch am 16. Dezember 1990.

 

Originaltexte! Reprints von DC7XJ

Hintergrundinfos zur DOK-Bildung

Infoheft des Regionalrats Rostock

Ereignisse, Dokumente, Hintergründe im RSV-Jahr 1990

(grüner Eintrag = (noch) kein Dokument hinterlegt // RSV-Originalrundsprüche via externe Links zum "Das Rundspruch-Archiv" http://www.dl0bn.de)

____________________________________________________________________________________

Das war das ENDE von QSL- und SWL-Karten aus 37 Jahren DDR-Amateurfunk-Geschichte.

DDR-QSL/SWL-Sammlung der drei Nordbezirke A, B, C von Karl-Ulrich (Uli) Freiheit DM2AOC